Fluchtursachen made by G20

Das Equal Rights For All – Bündnis lädt zu folgender Veranstaltung ein:

Weltweit sind mehr als 65 Millionen Menschen auf der Flucht. Sie fliehen vor Kriegen, Hungersnöten, Verfolgung oder auch, weil es in ihrer Heimat keine Chancen auf ein menschenwürdiges Leben gibt. Wir wollen beleuchten, wie die Wirtschaftspolitik der G20 oft direkt verantwortlich für die Fluchtursachen ist.

Mit Vertreter*innen des Bündnis Equal Rights For All

Einladung zum offenen anti G20 Treffen

Irgendwas läuft hier doch gewaltig schief?!

Und dazu kommen auch noch die Vertreter*innen der G20-Länder am 7. und 8. Juli ins Bremer Umland: Hamburg. Um den G20-Teilnehmer*innen zu zeigen, dass Sie und Ihre Politik in Hamburg nicht willkommen sind, müssen wir uns zusammenschließen:

Kommt zum offenen Treffen ab dem 16.03.17 alle ersten drei Donnerstage im Monat um 19:30 in der Mensa Academia in der Dechanatstr. 13-15

Continue reading „Einladung zum offenen anti G20 Treffen“

2. Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017

Von Hamburg bis München, von Barcelona bis Athen, von Toronto bis Sydney bereiten sich Aktivist*innen auf die Proteste zum G20 vor – die ganze Woche vor dem Gipfel wird Hamburg zum Schauplatz vielfältiger Gegenproteste.  Gemeinsam wollen wir den Herrschenden ihre Grenzen aufzeigen und unsere Solidarität  und gesellschaftlichen Alternativen gegen ihre mörderische, kapitalistische Zerstörungspolitik präsentieren, die zu immer neuen Kriegen, der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, millionenfacher Flucht und globaler Armut führt.

Weltweit erstarken reaktionäre und autoritäre Regime und Bewegungen, die die Verschlechterung der Lebensbedingungen für alle weiter forcieren.

Wir laden alle, die sich dem gemeinsam mit uns widerständig und ungehorsam entgegenstellen wollen, vom 8. bis 9. April nach Hamburg ein, um auf der zweiten Aktionskonferenz unsere Ideen und Vorstellungen auszutauschen und eine gemeinsame Choreographie der Protestaktionen zu planen.

Continue reading „2. Aktionskonferenz gegen den G20-Gipfel 2017“

Feminismus heißt… WIDERSTAND! Demo zum Frauen*Kampftag

Feministische Kämpfe
Bremen, Hauptbahnhof Map

Feminismus heißt ein gutes Leben für alle!
Wir wollen eine Gesellschaft, die Vielfalt als Bereicherung empfindet und in der jede*r glücklich werden kann. Wir wollen eine gewaltfreie Gesellschaft, in der niemand erniedrigt und verachtet wird und in der jede*r Platz hat und niemand fragt, woher er*sie kommt. Das bedeutet für uns, dass wir die kapitalistischen und patriarchalen Verhältnisse radikal ändern müssen, damit wir selbstbestimmt und frei leben, lieben und arbeiten können. Continue reading „Feminismus heißt… WIDERSTAND! Demo zum Frauen*Kampftag“

Veranstaltung: Sanctuary City – Zufluchtsstadt für Menschen ohne Papiere

(english version below)

Vortrag von Aktivist_innen von „No One Is Illegal Toronto“
22.02.2017 – 19 Uhr – Lagerhaus (Kioto) – Schildstraße 12 Bremen
Vortag auf Englisch (mit Übersetzung auf Deutsch)
In Kooperation mit der Rosa Luxemburg Initiative Bremen

In der aktuellen politischen Lage der Asylrechtsverschärfungen und zunehmenden rassistischen Hetze gegen Geflüchtete, berichten antirassitische Aktivist_innen aus Kanada von ihren Erfolgen mit dem Konzept der „Sanctuary City“. Das Konzept sieht vor, dass sich Kommunen verpflichten, Geflüchtete und Migrant_innen ohne Papiere zu schützen und ihnen gleichberechtigten Zugang zu kommunalen Leistungen wie Bildung oder Gesundheitsversorgung zu gewähren. In den USA und Kanada gibt es bereits etliche Städte, in denen es umgesetzt wird. Continue reading „Veranstaltung: Sanctuary City – Zufluchtsstadt für Menschen ohne Papiere“

Café Karoshi – Feminismus, brauchen wir das?

20.01. | 18 Uhr | BDP Haus Bremen, Am Hulsberg 136, 28205 Bremen


Feminismus, brauchen wir das?

Wenn Beyoncé Feministin ist und Emma Watson bei der UN Hände schüttelt für Gleichberechtigung – was bleibt dann für uns zu tun? Brauchen wir ihn noch, diesen Feminismus, und wenn ja, wofür? Ist nicht schon längst alles erreicht, wenn eine Frau eines der höchsten Ämter im Land erlangen kann?
Kommt vorbei und stellt euch mit uns gemeinsam diese und weitere Fragen!

Continue reading „Café Karoshi – Feminismus, brauchen wir das?“

Buchvorstellung :: Krisenproteste in Spanien – Zwischen Selbstorganisation und Überfall auf die Institutionen

Wir möchten euch herzlich zu einer Buchvorstellung ins „Gastfeld“ in der Gastfeldstraße 67 einladen.

Wir freuen uns, dass Nikolai Huke nach Bremen kommt und hier sein Buch vorstellt, das einen detaillierten Einblick in Strategien sozialer Bewegungen in Spanien im Kontext der Eurokrise verspricht.

Der Vortrag, den Nikolai Huke im Rahmen der Buchvorstellung halten wird, gibt einen Überblick über die Entwicklung sozialer Protestbewegungen in Spanien im Kontext der Eurokrise. Er zeigt am Beispiel gewerkschaftlicher Strategien, der Platzbesetzungen der Bewegung des 15M, der Protestbewegungen im Bildungs- und Gesundheitsbereich sowie linken Parteiprojekten wie Podemos, wie in Spanien im Zuge der Krise im Kampf gegen Arbeitslosigkeit, Verarmung und Prekarisierung neue Formen der radikaldemokratischen Selbstorganisation, des (zivilen) Ungehorsams und alternative parteipolitische Strategien entwickelt werden (z.B. die Wahlplattformen Barcelona en Comú und Ahora Madrid). Ziel ist es, darüber Erfahrungen mit politischer Organisierung sichtbar zu machen, die auch für Gewerkschaften und soziale Bewegungen in Deutschland das Potential bieten, eigene Praxen konstruktiv weiterzuentwickeln.

Anschliessend wird es genügend Raum für Nachfragen und Diskussionen geben.

Veranstaltet von der Interventionistischen Linken Bremen (AG Soziale Kämpfe)

LGBTQI-refugee solidarity get’s loud!

***English version below***

Das Aktionsbündnis LGBTQI-refugee solidarity organisiert am 15.10. eine Solidaritätsparty mit einer Gesprächsrunde zwischen Aktivist_innen, einer Bauchtanzperformance und einem Konzert zugunsten der LGBTQI-Geflüchteten, -Migrant_innen und -People of Colour – Gruppe des Rat&Tat-Zentrums. Kommt zahlreich!
Continue reading „LGBTQI-refugee solidarity get’s loud!“