headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Kunstaktion 111 Namen, 1 Keller, keine Erinnerung, 2013
Geschichtspolitische Veranstaltung der ALI in Freiburg am 15. Mai 2015
Weiterlesen...
 

FCK BFE
Polizeigewalt
Großes FCK BFE Transpi auf Kundgebung
Weiterlesen...
 


Naziaktivitäten in Göttingen
Neo-Nazis hetzten Jugendliche durch Geismar
Weiterlesen...
 


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse
Weiterlesen...


RedStuff

Red Stuff

Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa


Antifa.de

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

Antifaschistische Linke International A.L.I.
Moscow Death Brigade Konzert PDF Drucken E-Mail

Hardcore/Rap from Russia to GöttingenMoscow death brigade Konzertposter

Moscow Death Brigade Konzert

Die Hardcore-Rap Combo Moscow Death Brigade macht Halt in Göttingen!

Im Gepäck haben sie ihren unvergleichlichen Circle Pit Rap, ihr neues Album Ghettoblaster und den Dokumentarfilm "Never Give Up" über die russische, antifaschistische Bewegung. Er zeigt einen Abschnitt der Neonazi-Szene in Russland sowie den Aufbau der militanten Antifa-Szene und ihren erbitterten Kampf gegen Faschisten und Rassisten.
Moscow Death Brigade engagieren sich seit vielen Jahren aktiv gegen Neonazis.

Was das gerade in Russland bedeutet, soll durch den Dokumentarfilm vermittelt werden. Der Film beginnt um 18:00 Uhr.

Eine anschließende Diskussion bietet genügend Raum um an die Bandmitglieder Fragen zu richten.

Wir weisen darauf hin, dass der Film explizite Szenen brutalster Gewalt durch Faschisten dokumentiert.

06.05.2014 | Film 18:00 Uhr, Konzert 21.30 Uhr | Juzi

+++ Vorband Amilcar aus Göttingen/Freiburg +++ Statement der Band zu den Vorwürfen vom Februar 2015+++

Weiterlesen...
 
Demokratische Autonomie verteidigen! Save Kobanê! PDF Drucken E-Mail

Besetzung, Demos, Protestcamp und Spendenkampagne

Solidarität mit den kurdischen FreiheitskämpferInnen in Kobanê und Rojava!

In Göttingen fanden in den vergangen Wochen Kundgebungen, Mahnwachen, eine Besetzung des SPD-Parteibüros und spontane Demonstrationen aus Solidarität mit der umkämpften kurdischen Stadt Kobanê statt. Am Markt / Gänseliesel wurde vorübergehend ein Protestcamp errichtet. Zentrale Forderungen der kurdischen Bewegung und linker Solidaritätsinitiativen sind ein Ende der IS-Unterstützung durch Waffenlieferungen über deutsche Bündnispartner wie die Türkei sowie die Aufhebung des PKK-Verbots in der BRD.

+++ Kundgebung: "Solidarität mit den Opfern von IS und EU" | Mittwoch, 22. April 2015, 17 Uhr | Gänseliesel +++

+++ Über 2.000 Demonstrieren in Köln gegen die IMK und das PKK-Verbot! +++ 150 AktivistInnen demonstrieren unangemeldet gegen das PKK-Verbot +++ Göttinger Polizei kriminalisiert Anmelderin des Kobanê-Solidaritätscamps+++


Weiterlesen...
 
Nazis und Rassisten blockieren! PDF Drucken E-Mail

Antifa-Rockers, Dorf-Punks,Vorstadt-Hippies in Güntersen!

Ending Road!

Gedenken an ermoderte ZwangsarbeiterEs war bereits im Vorfeld ein Erfolg des antifaschistischen Widerstands in Südniedersachsen. Der dreist angekündigte Neonaziaufmarsch am 28.02.2015 in Güntersen (bei Göttingen) musste Ende Januar wieder abgesagt werden. Aus dem geplanten NS-verherrlichenden Horst-Wessel-Gedenken ist dank der breiten antifaschistischen Gegenmobilisierung nichts geworden.

Das Frühlingsfest gegen Rechts fand als deutliches Zeichen gegen neonazistische Umtriebe dennoch statt und wurde von kreativen antifaschistischen Aktionen begleitet. Bereits der Beginn mit einer Demonstration und einer  gemeinsamen Blockadeaktion von Göttinger AktivistInnen und der Günterser Dorfgemeinschaft bildete einen dynamischen Auftakt.


+++ Antifaschistischer Widerstand lässt Neonazis keinen Raum für Geschichtsverfälschung +++ Bewegendes Gedenken an ermordete Zwangsarbeiter +++ Solidarität mit Refugees: AntifaschistInnen unterstützen Redebeitrag von Geflüchteten aus Göttingen mit einem schwebenden Banner +++ Gelungener Tag in Güntersen: 2.000 Menschen auf der Strasse gegen Rechts +++

Weiterlesen...
 
10 Jahre Antifaschistische Linke International PDF Drucken E-Mail

Antifa heißt: Weitermachen!

Von der Notwendigkeit des Antifa-Ansatzes

Titelblatt: Antifa heißt weitermachen!2014 feierte unsere Gruppe ihr 10-jähriges Bestehen mit der Perspektive, kämpferische Politik auch in den nächsten Jahren mit unserem politischen Ansatz und damit auch unter unserem Gruppennamen weiterzuführen. Dies ist innerhalb der gegenwärtigen Entwicklungen im bundesdeutschen Antifaspektrum keine Selbstverständlichkeit. In diesem Jahr haben sich verschiedenste Antifagruppen aufgelöst, ein Kongress in Berlin wurde zweideutig mit „"Antifa in der Krise"“ übertitelt und in verschiedenen linken Zeitungen werden die Auflösungen der Antifagruppen und die gleichzeitige Neuformierung der Interventionistischen Linken (iL) diskutiert. Mit unserem Statement wollen wir uns in der Debatte, die derzeit über linksradikale Ansätze geführt wird, positionieren.

Berichterstattung und Diskussionen dazu: Radikale Linke Berlin | neues deutschland | junge Welt

Weiterlesen...
 
Antirassismus und Solidarität PDF Drucken E-Mail

Für mehr Bewegung kämpfen | solidarisch, grenzüberschreitend, internationalistisch

Prozessbegleitung, Veranstaltung, Konzert

Nachdem am 10. April 2014 eine Abschiebung durch AntifaschistInnen trotz brutalem Einsatz der Göttinger BFE verhindert wurde, schlägt der rassistische Polizeistaat jetzt erneut zu. Acht Strafanzeigen u.a. wegen Körperverletzung und Widerstand liegen gegen GenossInnen vor und werden in der nächsten Zeit vor dem Amtsgericht verhandelt.

+++ 150 Menschen bei Kundgebung zum Jahrestag der verhinderten Abschiebung +++ 100 Besucher_innen feiern zu Action Sedition und Contra Real +++ 20 Menschen zeigen sich solidarisch mit Erkennungsdienstlicher Behandlung+++ gut 200 Leute feiern solidarisch mit Big Banders, Los Tres Puntos und RSO in der Musa +++ Stadtrundgang und Kunstaktionen zum 25. Todestag der Antifaschistin Conny +++ 60 Menschen bei Kundgebung gegen das Innenminister-Polizei-Kaffekränzchen +++ Weitere Repression gegen Antira-AktivistInnen nach Behördenbesuch! Meldet euch bei der Roten Hilfe +++ 3. Abschiebung erfolgreich verhindert +++

Weiterlesen...
 
Antifaschistische Geschichte und Erinnerungskultur PDF Drucken E-Mail

Antifaschistische Geschichtspolitik

Cover der Broschüre70 Jahre nach der Befreiung vom deutschen Faschismus erscheint antifaschistische Geschichtspolitik wichtiger denn je. Mit zahlreichen Veranstaltungsformaten und Publikationen haben wir uns in den letzten Jahren mit unterschiedlichen Aspekten antifaschistischer Erinnerungskultur auseinandergesetzt. Am 15. Mai 2015 diskutieren wir mit der ALF in Freiburg Geschichtspolitik, Erinnergskultur und die Zukunft des Antifaschismus.

+++ Radiobeitrag zu antifaschistischer Geschichte und lokaler Erinnerungskultur +++ Broschüre zu antifaschistischer Geschichtspolitik +++ Historischer antifaschistischer Stadtplan+++

 

Weiterlesen...
 
Bottom Line