headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Zwangsarbeit bei Rheinmetall

Wanderausstellung in Göttingen


  • Broschüre: Die IL läuft Gefahr, Geschichte geworden zu sein

  • Dokumentation der Tagung über die Krise der IL und der radikalen Linken vom 2.-4.7.2021 in Berlin


Erinnern heißt Verändern!

30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock - Lichtenhagen


»Care Revolution statt militaristischer Zeitenwende!«

 

 Aufruf des Bündnisses All Care Workers Unite!


 

#Free Lina! - Wir sind alle Linx

Solidarität mit den angeklagten Antifaschist*innen aus Leipzig


links unten Göttingen

Red Stuff für Subkulturen mit Klasse im Roten Buchladen


Interventionistische Linke

Die A.L.I. ist organisiert in der Interventionistischen Linken IL


Antifa Jugend (AJ)

Antifa Jugend Göttingen Logo


Rote Hilfe

Rote Hilfe


 

obrint-pas-antifa-logo

"!Alerta antifascista!"

400 Menschen auf dem May Day Rocks Göttingen Konzert!

Am Freitag, den 28. April 2006 veranstalteten Fire and Flames und die A.L.I. ein Ska- und Punkkonzert im Jungen Theater . Mit diesem Konzert haben wir einen kulturellen Beitrag für die Mobiliserung gegen den angekündigten Naziaufmarsch am 13.5.2006 geleistet.

Höhepunkt des Abends waren Obrint Pas aus Valencia, die am Ende ihrer mitreißenden Bühnenshow unter dem Publikum in der Halle weiterspielten und mittanzten.

Plakat Konzert 28.4.2006Das Konzert am 28.4.2006 war Teil der Mobilisierung der A.L.I. gegen den zwei Wochen später angekündigten Aufmarsch von Neonazis in Göttingen. An Infotischen und mit einer Rede auf der Hauptbühne forderte die Antifagruppe zum Widerstand gegen die FaschistInnen auf. "Alerta, Alerta Antifascista!" entgegnete das Publikum auf die Ansage der A.L.I.-Rednerinnen, den Nazis keinen Fußbreit des gesellschaftlichen Raumes zu überlassen!

Weitere Infos zum angekündigten Naziaufmarsch findet ihr hier .

Das "May Day Rocks Göttingen" wurde gemeinsam mit dem linken Lable Fire and Flames organisiert. Bilder von diesem Abend findet ihr unten.

- Obrint Pas, Ska-Punk aus Valencia
- Brixton Cats, Streetpunk aus Paris
- Mallacán, Folk-/Ska-Punk aus Zaragoza
- The Movement, Socialist Mods aus Kopenhagen


Bottom Line