headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Zwangsarbeit bei Rheinmetall

Wanderausstellung in Göttingen


  • Broschüre: Die IL läuft Gefahr, Geschichte geworden zu sein

  • Dokumentation der Tagung über die Krise der IL und der radikalen Linken vom 2.-4.7.2021 in Berlin


Erinnern heißt Verändern!

30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock - Lichtenhagen


»Care Revolution statt militaristischer Zeitenwende!«

 

 Aufruf des Bündnisses All Care Workers Unite!


 

#Free Lina! - Wir sind alle Linx

Solidarität mit den angeklagten Antifaschist*innen aus Leipzig


links unten Göttingen

Red Stuff für Subkulturen mit Klasse im Roten Buchladen


Interventionistische Linke

Die A.L.I. ist organisiert in der Interventionistischen Linken IL


Antifa Jugend (AJ)

Antifa Jugend Göttingen Logo


Rote Hilfe

Rote Hilfe


 

Am 07.04 in Braunschweig gegen AfD und NPD auf die Straße!

Logo Braunschweig No AFD und NPDAm 7.4. findet in der Stadthalle der Landesparteitag der AfD statt. Für den selben Tag rufen die Nazisvom Bündnis „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) zu einem Aufmarsch in Braunschweig auf. Der TddZ ist ein bundesweit beworbener Aufmarsch, welcher in diesem Jahr am 2. Juni in Goslar stattfinden soll.

Der Aufmarsch in Braunschweig soll zur Mobilisierung für den TddZ dienen und wurde von der NPD angemeldet. Vom Bahnhof aus wollen die Nazis zum Schloßplatz, dann weiter durch die Innenstadt zum Kohlmarkt und wieder zurück laufen. Wir rufen dazu auf, erst vor der Stadthalle laut gegen die AfD zu protestieren und dann gegen die NPD auf die Straße zu gehen. Lasst uns verhindern, dass die Nazis auch nur einen Meter laufen und den Aufmarsch blockieren!

In den letzten Jahren haben die Proteste gegen Bragida (Braunschweiger Ableger von Pegida) gezeigt, dass es möglich ist mit Blockaden erfolgreich Aufmärsche zu stören, zu behindern und zu verhindern. Wiederholt versuchten Polizei und Staatsanwaltschaft diesen Protest zu kriminalisieren und wiederholt
gelang ihnen dies nicht! So kam es zwar regelmäßig zu Strafverfahren und Bußgeldbescheiden, welche aber immer dann wenn sich dagegen juristisch gewehrt wurde, eingestellt wurden oder es zu Freisprüche kam. Es lohnt sich gegen die staatlichen Einschüchterungsversuche aktiv zu werden.

Mehr Infos bei Antifa Cafe Braunschweig

Bottom Line