headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Zwangsarbeit bei Rheinmetall

Wanderausstellung in Göttingen


  • Broschüre: Die IL läuft Gefahr, Geschichte geworden zu sein

  • Dokumentation der Tagung über die Krise der IL und der radikalen Linken vom 2.-4.7.2021 in Berlin


Erinnern heißt Verändern!

30 Jahre nach dem Pogrom in Rostock - Lichtenhagen


»Care Revolution statt militaristischer Zeitenwende!«

 

 Aufruf des Bündnisses All Care Workers Unite!


 

#Free Lina! - Wir sind alle Linx

Solidarität mit den angeklagten Antifaschist*innen aus Leipzig


links unten Göttingen

Red Stuff für Subkulturen mit Klasse im Roten Buchladen


Interventionistische Linke

Die A.L.I. ist organisiert in der Interventionistischen Linken IL


Antifa Jugend (AJ)

Antifa Jugend Göttingen Logo


Rote Hilfe

Rote Hilfe


 

Konzert Esther Bejarano und Microphone MafiaKonzert mit Esther Bejarano und Microphone Mafia

„"Das Bedeutsamste und Kostbarste aus deutscher Geschichte ist und bleibt der antifaschistische Widerstand.

Der Nazihölle entronnen, dem sogenannten ‚"Tausendjährigen Reich"‘, das für uns  tatsächlich wie tausend Jahre war, jede Stunde, jeden Tag den Tod vor den Augen.“ "

Esther Bejarano anlässlich des Neonazi-Aufmarsch am 2. Juni 2012 in Hamburg

Vor fünf Jahren haben die Shoah-Überlebende Esther Bejarano und die Kölner Rap-Künstler Kutlu Yurtseven und Signore Rossi von Microphone Mafia begonnen, ihr künstlerisches Können und politisches Engagement in einem Projekt zusammenzuführen
Es bettet Esther Bejaranos Erfahrungen von Verfolgung und Gefangenschaft in eine Mischung aus Gedichten, Texten, HipHop und Klezmer ein.

Die heute 89-Jährige überlebte Birkenau und Ravensbrück sowie die Flucht von einem der Todesmärsche.
Bis heute ist sie politisch aktiv gegen Antisemitismus und Faschismus.

Ihre Texte und Lieder sind Manifest des antifaschistischen Kampfes und Stellungnahme gegen das Vergessen von Verfolgung, Entrechtung und Mord. Nach dem ersten Album „Per la Vita“ ist nun das zweite, „La vita continua“, erschienen.

Es soll daran erinnern, dass eine Welt die menschlich ist, möglich bleibt.

Samstag | 16. August 2013 | 20 Uhr | Das Nest (Amtsfreiheit 8) | Moringen bei Northeim
Bottom Line