bannerblogsport_01

Raise your voice! – Christen-Fundis den Tag versauen

Unter dem Titel “1000 Kreuze für das Leben” findet am Samstag, den 22. März in Münster ein Gebetszug fundamentalistischer Christ*innen statt. Ziel der Fundis ist, ihre Abneigung gegen Schwangerschaftsabbrüche, Verhütung, Sex vor der Ehe und Homosexualität zu demonstrieren. Ganz im Sinne Mutter Teresas, für die Schwangerschaftsabbrüche der “größte Zerstörer des Friedens” sind, versuchen die Organisator*innen des Gebetszuges, anderen ihre Moralvorstellungen aufzuzwingen.

Dies ist allerdings keine Randerscheinung. Nicht zuletzt die Petition konservativer Kräfte aus Baden-Württemberg, die sich gegen die geplante Thematisierung “sexueller Vielfalt” an Schulen richtete, hat gezeigt, dass antiemanzipatorische und heteronormative Vorstellungen gesellschaftlich weit verbreitet sind.

Wir wollen den Christen-Fundis, die sich erdreisten, über unsere Körper bestimmen zu wollen, ordentlich den Tag versauen! Deshalb fahren wir am 22. März nach Münster, um für ein selbstbestimmtes Leben und eine herrschaftsfreie Gesellschaft zu demonstrieren. Fahrt mit zur Demo unter dem Motto “Raise your voice! Your body your choice!”

Münster | Bremer Platz | 22. März | 11 Uhr
Gemeinsame Zuganreise um 9:00 am Vorplatz des Kölner Hbf

Weitere Infos gibt es hier