Um in Anbe­tra­cht der kom­menden Bun­destags– und vor allem Land­tagswahlen noch ein­mal auf die Umtriebe von hiesi­gen Struk­turen der Jun­gen Alter­na­tive aufmerk­sam zu machen, hat die Basis­demokratis­che Linke Göt­tin­gen heute zu diesem Thema ein Dossier pub­liziert. Da es wahrschein­lich ist, dass die AfD, die Mut­ter­partei der Jun­gen Alter­na­tiven in die Par­la­mente gewählt wird, erscheint es notwendig die Verbindung der betr­e­f­fenden AkteurIn­nen zur Neon­aziszene aufzuzeigen. Eine Sprecherin der Basis­demokratis­chen Linken dazu: „In dem Dossier wird auf die promi­nen­testen AkteurIn­nen in Göt­tin­gen und Umge­bung einge­gan­gen und ihr Kon­takt zur radikalen Rechten beschrieben. Dabei wird offen­sichtlich, dass die Junge Alter­na­tive keinen Hehl aus ihrer recht­sradikalen Ide­olo­gie macht. Da die AfD selbst kein­er­lei Anstal­ten zeigt dage­gen vorzuge­hen oder dies zu kri­tisieren, kann außer­dem davon aus­ge­gan­gen wer­den dass sie mit den Aktiv­itäten ihrer Jugen­dor­gan­i­sa­tion d‘accord geht. So ist auch eine Dis­tanzierung im Wahlkampf von recht­sradikalen Strö­mungen wie der Iden­titären Bewe­gung, dem völkischen Flügel der Partei und gewalt­bere­iten Neon­azis nicht mehr möglich.
Lest das Dossier, macht euch stark und kommt heute Abend zum Protest gegen die AfD-​Wahlkampfveranstaltung in Northeim! Sex­is­mus, Ras­sis­mus und Nation­al­is­mus sind für uns keine Alternative!“

Zum Dossier: https://​www​.inven​tati​.org/​b​l​g​o​e​/​i​n​d​e​x​.​p​h​p​/​a​r​b​e​i​t​s​k​r​e​i​s​e​/​a​n​t​i​f​a​/​228​-​b​u​r​s​c​h​i​s​-​i​d​e​n​t​i​t​a​e​r​e​-​n​e​o​n​a​z​i​s​-​d​i​e​-​j​u​n​g​e​-​a​l​t​e​r​n​a​t​i​v​e​-​i​n​-​s​u​e​d​n​i​e​d​e​r​s​a​c​h​s​e​n​-​e​i​n​-​d​o​s​s​i​e​r