Wir rufen dazu auf, sich dem Protest anzuschließen. Hier der Aufruf der Alarm­liste Göttingen:

In Hard­egsen grif­fen in der Nacht vom 05. auf den 06.02. gegen 2 Uhr mor­gens min­destens drei Per­so­nen ein von Refugees bewohntes Haus an, verklebten frem­den­feindliche Sticker und schlu­gen eine Scheibe ein. Eine Per­son erlitt durch die Scheiben Schnittver­let­zun­gen.

Wenn über­haupt ein Zweifel daran besteht, beweisen es die Aufk­le­ber mit Refugee-​feindlichen Tex­ten: Der Angriff war ras­sis­tisch motiviert und richtete sich gezielt gegen Geflüchtete. Dieser rechte Ter­ror ist inzwis­chen bun­desweit an der Tage­sor­d­nung. Ihm müssen kon­se­quent Wider­stand und Sol­i­dar­ität mit Refugees ent­ge­genge­setzt wer­den. Wir müssen den Ras­sis­ten zeigen, dass sie nicht im Recht sind, dass es keine Akzep­tanz für die Bedro­hung von Men­schen­leben gibt.

Deshalb rufen wir für Mon­tag, dem 8.2. zu kleineren Kundge­bun­gen in der Göt­tinger Innen­stadt auf. Tre­ff­punkt ist 18 Uhr am Gänseliesel.

Kommt auch am Sam­stag, den 13.02. nach Hard­egsen, um direkt vor Ort deut­lich zu machen, dass wir Ras­sis­mus niemals akzep­tieren wer­den!

Infor­ma­tio­nen zu einer gemein­samen Anreise aus Göt­tin­gen gibt es zeit­nah auf https://​alarm​lis​te​goe​.noblogs​.org/

Raise your voice! Gemein­sam gegen Ras­sis­mus und Faschismus!