headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

FCK BFE
Polizeigewalt: BFE abschaffen!
Weiterlesen...
 


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse


Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa


Antifa.de

Antifa Jugend (AJ)


Antifa Jugend Göttingen Logo

RedStuff

Red Stuff

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

Antifaschistische Linke International A.L.I.
Gegen Neonazis und Rassisten PDF Drucken E-Mail

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!

Demonstration und antifaschistische Aktionen am 1. April 2017

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg! Plakat

Am Samstag den 1. April 2017 wollen die Neonazis des „Freundeskreis Thüringen/ Niedersachsen“ wieder einmal einen Aufmarschversuch durch Göttingen unternehmen. Trotz ihres unübersehbaren Rassismus und Antisemitismus versuchen die Faschisten sich traditionell linke Themen anzueignen. Doch hinter Schlagworten wie „Frieden“ und „Revolution“ verbirgt sich nur ihre menschenverachtende Ideologie.

Samstag, 01.04.2017 | 12:30 Uhr | Demonstration | Wilhelmsplatz | Göttingen

Anschließend: Den Neonaziaufmarsch des faschistischen "Freundeskreis Thüringen/Niedersachsen" verhindern!



Weiterlesen...
 
A woman's voice is still a revolution! PDF Drucken E-Mail

A woman's voice is a revolution - auf Tour und in den Medien!

Wild plakatiert in GöttingenSeit Anfang Juli 2016 sind wir mit unserer Veranstaltung "A woman's voice is a revolution! Zu anti-muslimischem Feminismus und muslimischem Feminismus" bundesweit auf Tour. Zudem veröffentlichen wir unsere Statements in bundesweiten Zeitungen und Zeitschriften.

+++ Hamburg +++ Herford +++ Berlin +++ Braunschweig +++ Kassel +++ Lübeck +++ Köln +++ Hildesheim +++ Bremen +++

+++ Feministische Zeitschrift "Krampfader +++ Neues Deutschland +++ Antifaschistisches Infoblatt (AIB) +++

Weiterlesen...
 
Nachgelegt! PDF Drucken E-Mail

Nachgelegt: A woman's voice is not an old man's revolution!

Neue, nachgelegte Broschüre

Was sagten Marx, Engels und Lenin über „die Religion“? Ein Teil der radikalen Linken interessiert sich in der Regel nicht dafür – scheint dies aber als identitätsstiftenden Teil ihres „radikalen Bewusstseins“ auf einmal sehr in den Vordergrund zu stellen, sobald das Stichwort „Islam“ fällt. Wir wollen hiermit ein Statement nachlegen.

Weiterlesen...
 
Antifa hat viele Gesichter PDF Drucken E-Mail

Solidarität!

Plakat Antifa hat viele Gesichter

Über 80 Strafverfahren drohen AntifaschistInnen in Südniedersachsen, die sich seit einem Jahr den Auftritten und Angriffen von Neonazis entgegen stellen. Damit der antifaschistische Widerstand weiter gehen kann, gilt es jetzt Solidarität zu organisieren.

Die Beschuldigten in den ersten Gerichtsprozessen des Jahres 2017 mussten freigesprochen werden. Einige Ermittlungsverfahren wurden zudem eingestellt. Damit der Kriminalisierungsdruck gegen AntifaschistInnen nicht nachlässt, leiten Polizei und Staatsanwaltschaft bei jeder Gelegenheit weitere Verfahren ein.

Spenden: Das Solidaritätskonto der Roten Hilfe wurde erneuert, die die Kontonummer haben wir aktualisiert.




Weiterlesen...
 
Publikation: Neonazis in Südniedersachsen PDF Drucken E-Mail

Vorsicht: (geistige)Brandstifter!

Der Rassistischen Mobilisierung entgegentreten!

Den antifaschistischen Widerstand organisieren!

Seit Ende 2015 wird die Region Südniedersachsen von einer Reihe rassistischer Kundgebungen heimgesucht. All sonntäglich kamen zunächst Rassisten, Rechtspopulisten, Neonazis, Hooligans und Rocker in Kleinstädten und ländlichen Ortschaften zusammen, um gegen Geflüchtete zu hetzen. Die PEGIDA-Mischung schwappte im Winter 2015 vom westlichen Thüringen in die Region um Göttingen.

Mit unserer Publikation bemühen wir uns darum, einen Überblick und eine Bewertung vorzunehmen. Zu einigen der Hauptakteure stellen wir zusammenfassende Hintergrundberichte dar.

+++ Die Broschüre ist mittlerweile vergriffen, online findet ihr den Inhalt weiterhin hier +++


Weiterlesen...
 
Refugees Welcome! PDF Drucken E-Mail

Refugees Welcome heißt: Grenzenlose Solidarität!

Refugee Demo StraßenfestStraßenfeste, antirassistische Demonstrationen, mehrsprachige Infoveranstaltungen, die Hausbesetzung der OM10 und die vielfache konkrete Unterstützung von Geflüchteten. 2015 und 2016 war und ist die radikale Linke auch in Göttingen als solidarische Kraft an der Seite von Geflüchteten und als Stichwortgeberin in der Öffentlichkeit präsent.


+++ Bleiberecht, Bewegungsfreiheit, Mindestlohn und Aneignung von leerstehendem Wohnraum gefordert +++ Eine Chronologie rassistischer Provokationen und rechter Angriffe in der Region findet Ihr hier +++ Aufkleber und Poster: Refugees Welcome +++


Weiterlesen...
 
Bottom Line