headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Pressemappe Hausdurchsuchung 05.12.2017

Pressemappe Hausdurchsuchungen 05.12.2017


 

Graffiti an der Stadthalle "Göttinger Polizisten schützen die Faschisten"

Am 12.11.2016 wurden AntifaschistInnen von Neonazis angriffen, die durch die Göttinger Polizei geschützt wurden

Weiterlesen ...


Solidarität mit Oli!

50 Genoss_Innen senden Solidarität nach Dresden!

Weiterlesen ...


Linksunten Göttingen


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse

Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa Jugend (AJ)


Antifa Jugend Göttingen Logo

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

Unifreiraumdemo, Göttingen 29.1.2008 Lautstarke Spontandemo nach Räumung

Seit Mitte Januar 2008 wurde an der Uni Göttingen ein Raum besetzt, um einen nichtkommerziellen Freiraum zu schaffen. Alle bisherigen selbstverwalteten Raäume an der Uni Göttingen wurden in den letzten Jahren von der Polizei geräumt. Auch der seit Januar besetzte Raum MZG 1140 im Blauen Turm mitten auf dem Campus wurde am Dienstag, den 29.01.2008 frühmorgens von der Polizei geräumt. An jenem Abend nach der frühmorgendlichen Räumung des besetzten Uniraumes versammelten sich spontan über 300 Menschen um lautstark dagegen zu protestieren. Sie ließen sich dabei weder von der durch die Bullen verlangten Anmeldung, noch durch das massive Auftreten letzterer bremsen - im Gegenteil. Konstante Parolen, mehrfaches Durchbrechen von Polizeiketten und -kesseln, Böllerwürfe, sowie ein erheblicher Mangel an Respekt vor polizeilichen Drohungen zeichnete die Demo aus. Wir sagen: WEITER SO!!!

Auch der seit Januar besetzte Raum MZG 1140 im Blauen Turm mitten auf dem Campus wurde am Dienstag, den 29.01.2008 frühmorgens geräumt. Auch der seit Januar besetzte Raum MZG 1140 im Blauen Turm mitten auf dem Campus wurde am Dienstag, den 29.01.2008 frühmorgens geräumt. Auch der seit Januar besetzte Raum MZG 1140 im Blauen Turm mitten auf dem Campus wurde am Dienstag, den 29.01.2008 frühmorgens geräumt. Vor dem geraäumten Raum, 29.01.2008 Vor dem geraäumten Raum, 29.01.2008 Vor dem geräumten Raum, 29.01.2008


Solidaritätserklärung der >A.L.I.<

Die Antifaschistische Linke International erklärt sich solidarisch und unterstützt die Bemühungen für die Schaffung linker Freiräume an der Universität Göttingen und darüber hinaus.
Freiraum ist nicht nur eine Frage eines Gegenentwurfs zum repressiven, durchgeplanten Unialltag, sondern auch Raum zur Organisierung des Widerstandes gegen die herrschenden Verhältnisse weit über das universitäre Umfeld hinaus.

Wir verurteilen die gewaltsame Räumung des Raumes 1140 und die gewalttätigen Angriffe der Polizei auf die Demonstration am Abend des 29.1.08, sowie die Polizeipräsenz auf dem Campus, sei es durch Bereitschaftspolizei in Kampfuniform oder Spitzel in Zivil.

Zum wiederholten Male setzt die Universitätsleitung unter Prof. Kurt v. Figura Polizeigewalt gegen Studierende und politische Initiativen ein.

Dies begreifen wir als eine Kampfansage an alle emanzipatorischen Kräfte, die es gilt mit vielfältigen Mitteln zu beantworten!

Für Freiraum an der Uni und überall! Linke Freiräume erkämpfen und verteidigen!

Antifaschistische Linke International >A.L.I.< im Februar 2008


Bottom Line