headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Pressemappe Hausdurchsuchung 05.12.2017

Pressemappe Hausdurchsuchungen 05.12.2017


 

Graffiti an der Stadthalle "Göttinger Polizisten schützen die Faschisten"

Am 12.11.2016 wurden AntifaschistInnen von Neonazis angriffen, die durch die Göttinger Polizei geschützt wurden

Weiterlesen ...


Solidarität mit Oli!

50 Genoss_Innen senden Solidarität nach Dresden!

Weiterlesen ...


Linksunten Göttingen


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse

Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa Jugend (AJ)


Antifa Jugend Göttingen Logo

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

 No Respect auf dem Festival

lucha sí! fiesta también!

Fire and Flames- / Antifa-Festival

Am 27. und 28. Oktober 2006 fand in Göttingen das zweite Antifa-/ fire and flames-Festival statt. Insgesamt besuchten 1.000 Menschen das Kultur-Event im Göttinger Jungen Theater. Highlights waren die anarcho punk/oi-Band Oi Polloi aus Schottland am Freitag Abend, sowie die Göttinger Ska-Punk-Legende No Respect am Samstag Abend.

Das Festival haben wir gemeinsam orgainisiert mit dem linken Label fire and flames.

Das Festival war Teil unserer Aktivitäten gegen die Neonaziveranstaltung am 28.10.2006 in Göttingen. Gut 100 AntifaschistInnen informierten sich am Freitag Abend vor Beginn des Festivals während einer Veranstaltung der A.L.I. über die Antifa-Aktionen am nächsten Tag.

Am Samstag wurden auf dem Festival die GewinnerInnen des Transpi-Contests gegen Rechts, initiiert von der Linken Aktion Göttingen L.A.G., verkündet.

Hier könnt Ihr unsere Ankündigungsseite für das Fire and Flames/Antifa-Festival nachlesen.

Bereits vor einem Jahr veranstalteten wir das erste Antifa-/Fire and Flames-Festival in Göttingen. Bilder und Infos dazu findet ihr hier.

 


Bilder vom II. Antifa-/ fire and flames-Festival



Plakat Festival 27.und 28.10.2006II. Antifa-/ Fire and Flames-Festival | 27./28.10.2006 | Junges Theater | Hospitalstraße 6 | Göttingen

Am 27. und 28. Oktober 2006 veranstalten das linke Label Fire and Flames und die ALI das zweite gleichnamige Festival in Göttingen. Nicht ganz zufällig fällt der Termin auf jenes Wochenende, an dem norddeutsche Neonazis sich ihre dritte Schlappe innerhalb eines Jahres einfahren wollen. NPD und "freie Nationalisten" rufen für den 28. Oktober 2006 zu einem Neonaziaufmarsch durch die Göttinger Innenstadt auf. Mehr dazu findet ihr hier. Innerhalb der vielfältigen antifaschistischen Aktivitäten, die gegen diese erneute Naziprovokation geplant sind, wird das Fire and Flames-/ Antifa-Festival einen kulturellen Beitrag leisten.

Bereits im letzten Jahr fand am 14. und 15. Oktober das erste Antifa / Fire and Flames-Festival statt. Bilder und Eindrücke von diesem Super-Event findet ihr hier.

Freitag, 27.10.2006

*Oi Polloi (anarcho oi/punk, Scotland)
*Stage Bottles (ska, punk, oi, Frankfurt/Main)
*Los 3 Puntos (Ska from Paris)
*Son de Nadie (Mestizo, spanish State)

Samstag, 28.10.2006

*Klasse Kriminale (legendary streetpunk, Italy)
*No Respect (Göttingen)
*Atarassiagrop (Streetpunk, Italy)
*Pachanka (Ska, Dänemark)

---

Tickets

Fire and Flames/Antifa-Festival

Kartenvorverkauf in Göttingen im Roten Buchladen (hier nur bis zum 25.10.2006) und Groovy . Die Tickets können auch online auf www.fireandflames.com unter der Rubrik "catalog" bestellt werden.

Wochend-Ticket im VVK: 20 Euro
Tages-Ticket im VVK: 11 Euro
Abendkasse: 12 Euro

Einlass jeweils ab 20.00 Uhr.

Am 27. 10. 2006 wird im Jungen Theater um 17.00 Uhr eine Infoveranstaltung der A.L.I. zu den Aktivitäten gegen den geplanten Naziaufmarsch am nächsten Tag stattfinden.

Bottom Line