headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Pressemappe Hausdurchsuchung 05.12.2017

Pressemappe Hausdurchsuchungen 05.12.2017


 

Graffiti an der Stadthalle "Göttinger Polizisten schützen die Faschisten"

Am 12.11.2016 wurden AntifaschistInnen von Neonazis angriffen, die durch die Göttinger Polizei geschützt wurden

Weiterlesen ...


Solidarität mit Oli!

50 Genoss_Innen senden Solidarität nach Dresden!

Weiterlesen ...


Linksunten Göttingen


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse

Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa Jugend (AJ)


Antifa Jugend Göttingen Logo

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

8. Mai 2005 - 60. Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus

Ein Grund zum Feiern!

PlakatAls die Wehrmacht am 8. Mai 1945 kapitulieren musste, war dieses für all jene Menschen, deren Länder von den Deutschen besetzt und mit unvorstellbarem Terror überzogen worden waren, ein Tag der Freude. Ob in Paris, London, Moskau, Krakau oder Amsterdam - weltweit feierten und bejubelten Millionen Menschen den Sieg über den deutschen Faschismus.
Auch für die Menschen in den Konzentrations- und Vernichtungslagern oder in den Folterkellern der Nazis markiert der 8. Mai 1945 das Überleben und den Sieg über die von den Nazis beschlossene Vernichtung. Für hunderttausende ZwangsarbeiterInnen in den Arbeitslagern deutscher Unternehmen endete ihre brutale Ausbeutung. Allein in Göttingen und Umgebung wurden über 20.000 ZwangsarbeiterInnen mit dem Vormarsch der alliierten Truppen befreit.

Der 60. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus - Ein Grund zum Feiern! Darum: Werft die Gläser an die Wand... Wer nicht feiert hat verloren!

 

Der Höhepunkt unserer 8.Mai-Kampagne war eindeutig das Konzert mit Chico Trujillo und The Quicksteps im Jungen Theater. Etwa 500 Menschen liessen es richtig krachen, um den 60. Jahrestag zu feiern.

6. Mai | 21 Uhr | Junges Theater Anlässlich des 60. Jahrestages zur Befreiung vom deutschen Faschismus veranstaltet die >A.L.I.< zusammen mit dem VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund d. Antifaschisten) und der PDS Ratsfraktion & Kreisverband Göttingen ein Konzert im Jungen Theater. Anschließend Russendisko im JT-Foyer.


Hier findet ihr einen Bericht und Bilder vom Konzert.

Wer nicht feiert hat verloren!

Chico Trujillo Gut 500 Menschen feierten am Freitag, den 6. Mai 2005 im ausverkauften Jungen Theater den 60. Jahretag der Befreiung vom deutschen Faschismus. Wer hier nicht mitgefeiert hat, hat nicht nur verloren, sondern auch einen großartigen Abend verpasst.

Den politischen Anlass des Konzerts betonten eine Sprecherin der >A.L.I.< und der Göttinger PDS-Ratsherr Patrick Humke zu Beginn gegenüber dem Publikum: "Wir veranstalten dieses Konzert anlässlich des 8. Mai. Der 8. Mai 2005 ist der 60. Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus. Dieser Tag steht für die militärische Zerschlagung und die bedingungslose Kapitulation Deutschlands. Er steht für die Befreiung der Menschen aus den Konzentrationslagern, der ZwangsarbeiterInnen und für das Ende der Shoa. Dieser Tag steht auch für die Beendigung des Krieges, der über 55 Millionen Menschen das Leben gekostet hat. Dieser Tag ist ein Tag der Freude! Ob in Paris, London, Amsterdam, Moskau oder Krakau - europaweit bejubelten die Menschen den Sieg über den deutschen Faschismus. Dieser Tag ist ein Grund zum Feiern - damals wie heute!" Im Foyer des Jungen Theaters informierte eine Ausstellung auf sechs Tafeln über historischen antifaschistischen Widerstand in Göttingen. An Infotischen wurde unter anderem zur 8.Mai-Demo in Berlin mobilisiert.

Die ersten Takte von Chico Trujillo setzten die Halle in Bewegung. Die ansteckende Cumbia Latin-Ska Mischung der chilenischen Band entschädigte das zuvor in seiner Geduld strapazierte Publikum großzügig. The Quicksteps aus Aachen legten mit Energie geladenem Ska nach und hinterließen eine begeisterte und verschwitzete Menge.
Unermüdlich Tanzwütende feierten im Anschluss an das Konzert im JT-Foyer weiter. Wenn zur Russendisko auch keine Gläser an die Wand geworfen wurden, so ging doch so mancher Wodka über die Theke und wurde mit heiserem "Nastrovje Tavarischi!" hinuntergespühlt.

Das Konzert am 6. Mai dürfte damit nicht nur stimmungsmäßig ein Höhepunkt gewesen sein, sondern war auch die größte Veranstaltung innerhalb der Göttinger Reihe zum 8. Mai 2005 "frei davon gekommen".






































Fotos von Chico Trujillo:

Chivo Trujillo
Chico Trujillo
Chico Trujillo






















Fotos von den Quicksteps:
The Quicksteps
The Quicksteps
Bottom Line