headergrafik 1headergrafik 2headergrafik 3
 

Was geht ab?!

Solidarität mit Oli!

50 Genoss_Innen senden Solidarität nach Dresden!

Weiterlesen ...


Linksunten Göttingen


Red Stuff für Subkulturen mit Klasse

Interventionistische Linke


Interventionistische Linke

Antifa Jugend (AJ)


Antifa Jugend Göttingen Logo

Rote Hilfe

Rote Hilfe

 

Kontinuitäten des Faschismus in der BRD 2005

Vortrag von Prof. Reinhard Kühnl (Marburg)

13.04.2005 | 19:30 | Apex

Der Faschismus ist doch am 8. Mai 1945 in Europa besiegt worden - und jetzt soll er immer noch fortdauern ? Die Täter und Täterinnen sind bald alle tot, doch wie sah ihr Wirken in unserer Gesellschaft nach 1945 bis heute aus? Neben personellen Kontinuitäten gab und gibt es zwischen der faschistischen Vergangenheit und der "demokratischen" Gegenwart vielfältige Bezüge ideologischer, struktureller und mentalitätsgeschichtlicher Art.

Der "historische" Faschismus stellt keineswegs das heute vorherrschende Gesellschaftsprinzip dar. Doch ist es wichtig, Kontinuitäten und Entwicklungslinien zu benennen, um politische und gesellschaftliche Prozesse einordnen zu können und handlungsfähig zu bleiben. Mit der Frage nach den Kontinuitäten des Faschismus und ihrer Bedeutung für unsere Gesellschaft 60 Jahre nach dem Sieg über den Faschismus wird sich die Veranstaltung mit Reinhard Kühnl auseinandersetzen.

Reinhard Kühnl arbeitete als Politikwissenschaftler an der Universität Marburg und forschte schwerpunktmäßig zu den Themen Faschismus und Neofaschismus in der BRD.
Veranstaltet von der >A.L.I.< im Rahmen des 08.Mai 2005 - 60. Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus - in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung antifaschistischer Kultur e.V.

Bottom Line